Kategorien

Schal und Halstuch – die perfekten Accessoires für jede Frau

Eine Auswahl an Schals und Halstüchern sollte jede Frau in ihrem Schrank haben. Mit ein paar unterschiedlichen Modellen kann man schnell jedes Outfit ein wenig abwandeln. Denn ein Schal wärmt nicht nur den Hals – Sie können mit ihm auch wunderbar die eigenen Körperformen vorteilhaft betonen oder etwas kaschieren. Neben XXL-Schals und Halstüchern finden Sie bei uns Schlauchschals – die sogenannten Loops – sowie Ponchos und Pareos.
 
Der Schal: Vielfältige Möglichkeiten, ein Outfit zu akzentuieren

Im Gegensatz zum Tuch ist ein Schal schmaler und häufig länger. Ein XXL-Schal kann aus diversen Materialien bestehen: Ob Grobstrick, Viskose oder Seide. Jedes Material hat seine Vorteile und ein leichtes Exemplar ist sogar im Sommer ein schönes Accessoire. Häufig wird der Schal einmal um den Hals gewickelt oder ein einfacher Knoten gemacht. Doch es gibt viele Bindetechniken, die sehr einfach sind und trotzdem für Abwechslung sorgen. Schlauchschals sind sehr beliebt, weil sie unkompliziert sind – ein- oder zweimal um den Hals gelegt, und schon fertig. Auch die Loops gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Materialien. Bei der Bindung sind Sie deutlich eingeschränkter, als mit einem klassischen Schal – doch wenn Sie es unkompliziert mögen, ist das genau richtig.
 
Halstuch, Poncho und Pareo: Tücher in allen Formen

Halstücher werden häufig als leichte Alternative zum dicken Schal getragen. Die Auswahl an Halstüchern ist mindestens genauso groß wie bei Schals. Ein großes leichtes Tuch können Sie sich locker um den Hals wickeln oder wie eine Stola nutzen. Wird es mal etwas frisch, werfen Sie es sich einfach um die Schultern, ähnlich einem Poncho: dieser trendige und bequeme Strickjacken-Ersatz ist besonders kuschelig und gemütlich. Pareos verhüllen hingegen nicht die Schultern, sondern die Hüfte. Diese praktischen Strandbegleiter binden Sie sich schnell um, wenn es an die Strandbar geht, und lange Pareos können Sie sogar als Strandkleid tragen. Grundsätzlich lässt sich fast jedes große Tuch zum Pareo umfunktionieren.

So kombinieren Sie Schals und Tücher optimal

Mit einem Schal oder Tuch setzen Sie gezielt Akzente oder bringen Ruhe ins Outfit. Mollige Frauen kleiden sich gerne in Schwarz, da es gut kaschiert. Um doch ein wenig Farbe am Körper zu tragen, eignen sich Schals hervorragend. Zu einem schlichten Outfit lässt sich praktisch jede – auch gern knallige – Farbe oder ein auffälliges Muster kombinieren. Das Gegenteil funktioniert ebenso: Ist das Outfit an sich farbenfroh und auffällig, sollten Schal oder Halstuch eher schlicht und dezent gewählt werden. Der gleiche Grundsatz gilt für das Material. Dicke, grob gestrickte Schals sind im Winter sehr beliebt. Dieses kuschelige Accessoire in Kombination mit einem Fellkragen ist jedoch zu viel. Auch wenn das Outfit andere auffällige Textilien enthält, etwa Wildleder oder Samt, ist ein unauffälliger Feinstrick-Schal die bessere Wahl. Ein Halsschmuck in Grobstrick kann viel besser wirken, wenn die restliche Kleidung unaufgeregt, schlicht und geradlinig ist.
​​​​​​​
Tipps und Tricks zum Kaschieren mit Schal und Halstuch

Ein Schal oder Tuch kann dafür sorgen, dass Ihre Körperformen vorteilhafter wahrgenommen werden. Der Effekt ist ähnlich wie bei den Ausschnitt-Formen der Oberteile. Achten Sie darauf, was für Linien Sie mit dem Schal in XXL auf Ihrem Körper schaffen und wie viel Fläche der Schal einnimmt.

Breite Hüften:
  • Konzentrieren Sie das Volumen des Schals auf die Schultern – ein Schlauchschal eignet sich für Sie gut.

Füllige Körpermitte:
  • Lange Schals sind ideal – die weit herabhängenden Schal-Enden unterteilen Ihren Körper vertikal, lassen ihn dadurch schmaler erscheinen und strecken zudem.

Gerade Körperkonturen:
  • Wasserfall-Bindungen lassen Ihre Taille schmaler wirken. Sämtliche Körperlinien wirken weicher.

Weibliche Rundungen:
  • ​​​​​​​ Wenn Oberweite und Hüfte ausladender sind, sollten Sie nicht zu voluminösen Schals greifen. Besonders schmeichelt es Ihrem Körper, wenn ein breiter Schal über die Schultern gelegt und ein Ende locker um den Hals geschlungen wird.
Mehr anzeigen
nach oben