Starke Looks in neutralen Farben

Auch dieses Jahr liegen neutrale Farbtöne in allen möglichen Variationen im Trend. Neutrale Töne sehen nicht nur elegant aus, sondern lassen sich auch noch super einfach kombinieren. Aber warum lieben wir diesen Farbtrend so sehr? Neutrale Farbtöne haben eine gewisse Zweideutigkeit: Sie können einerseits ein tiefes Gefühl der Ruhe, Entspannung und Ausgewogenheit vermitteln, aber strahlen andererseits auch ein unglaublich kraftvolles und elegantes Bild aus.

Kapuzen-Sweater zum Plisseerock
1

Kapuzen-Sweater

2

Plisseerock

Was sind neutrale Farben?

Laut Definition bedeutet neutral „ohne Farbe“. Wir stellen uns Neutrale gerne als ausgewogene Farbtöne vor, die mit nichts Anderem konkurrieren. Dies macht sie als Basics besonders nützlich. Neutrale Farbtöne funktionieren gut mit anderen Farben, indem sie diese ergänzen. Sie können allerdings auch unabhängig von anderen Farben getragen werden und alleine einen eleganten Look zaubern.

Neutrale Farben kombinieren

Bei der Kombination von neutralen Farben kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Neutrale Farben lassen sich untereinander fast in allen Variationen stylen und deinen Look harmonischer wirken. Mit diesen fünf Stylingtipps zauberst du dein perfektes neutrales Outfit.

Look von selection
1

Top

2

Hose

Outfit von selection
1

Shirt

2

Hose

1. Neutralen Look kreieren

Wenn du es eher weniger farbig magst und auch sonst gerne dezentere Farben trägst, kannst du dennoch ganz einfach ein wenig Abwechslung in deinen Look bringen. Mit neutralen Farbtönen wirken auch mehrere Farben kombiniert harmonisch und clean. Kreiere dir ganz einfach einen hellen und frischen Look mit weichen, sich ergänzenden Tönen. Dafür kannst du einfach leicht unterschiedliche Farbtöne derselben Farbfamilie kombinieren.

Ein Beispiel ist die Kombination aus Beige, Off-White und Elfenbein. Mit dieser Farbkombination zauberst du dir einen stilvollen und eleganten Look. Auch eine Kombination aus Pastelltönen wie Altrosa und Beige wirkt sehr elegant und schön. Wir empfehlen dir keine zu starken Kontraste zu wählen, um den harmonischen Look deines Outfits zu bewahren.

Kaftan in Off-White
1

Kaftan

2

Jeggings

2. Eyecatcher hinzufügen

Wenn du nicht ganz auf knallige Farben verzichten kannst, füge deinem Outfit einen kleinen Eyecatcher hinzu: Kombiniere ein neutrales Outfit als Basis und hebe deinen Look mit kräftigen Farbnuancen wie Gelb, Orange oder Rot hervor. Häufig reicht es schon, diese Farbtöne in deine Accessoires oder Schuhe zu integrieren. So wirkt dein Outfit nicht zu überladen und es ist dennoch ein neutraler und frischer Look.

3. Mit Texturen spielen

Viele denken bei einem neutralen Outfit an einen nicht sehr facettenreichen Look. Dein neutrales Outfit kann aber alles andere als langweilig und facettenlos sein, wenn du mit verschiedenen Texturen und Materialien spielst. Diese geben deinem Look eine gewisse Abwechslung und lassen ihn aufregender wirken.

Wähle einige Akzente aus Statement Materialien wie Spitze, Leinen, Denim, Leder, Wolle, Kort oder sogar Mustern und kombiniere diese mit dezenten Materialien wie Baumwolle, Polyester oder Seide. Der Mix aus den unterschiedlichsten Texturen macht dein Outfit besonders interessant und frisch.

4. Offwhite und erdige Töne bevorzugen

Als Off-White bezeichnet man ein nicht reines, sondern leicht abgetöntes Weiß, das durch eine Nuance Beige oder Grau zu einem Cremeweiß wird. Es lässt sich perfekt mit allen Farben kombinieren und gibt jedem Outfit einen warmen und harmonischen Ton. 

Kleiden in neutralen Farben
1

Bluse aus Leinen

2

Chinohose „Rena“

Das Beste an Off-White: Du kannst es unabhängig von jeder Jahreszeit in deinen neutralen Look integrieren.

Auch erdige Farbtöne wie Khaki, Braun oder Kupferrot sind super für deinen neutralen Look geeignet. Sie sind neutral – aber trotzdem aufregend. So kannst du deinen Look aufwerten und dennoch einen neutralen und nicht zu auffälligen Look kreieren. 

5. Struktur hinzufügen

Um dein neutrales Outfit noch etwas aufzupeppen und deine Figur an den richtigen Stellen zu betonen, füge deinem Look Struktur hinzu, indem du deine Silhouette definierst.

Während High-Waist Hosen deine Beine länger wirken lassen und deine Taille hervorheben, zaubern dir Puffärmel und Wickel-Oberteile breitere Schultern. 

Profitiere von verschiedenen Details wie Falten, Rüschen und Volants. Sie machen Körperbereiche zum Hingucker. Gürtel und Knoten schaffen dir schöne Konturen an der Taille. Achte dabei auch immer darauf, die passende Wäsche unter deinem neutralen Look zu tragen, damit dein Outfit edel und stilvoll bleibt.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen