Kleidung aus Lyocell bzw. Tencel – Alles über die nachhaltige Trendfaser

Lyocell wird alternativ auch Tencel genannt. Das Material ist im Sommer sehr beliebt aufgrund seiner positiven Eigenschaften. Erfahre hier mehr über den tollen Stoff!

Was für ein Stoff ist Lyocell?

Lyocell ist eine Faser, die aus natürlichen Rohstoffen gewonnen, aber industriell produziert wird. Sie wird aus Eukalyptusholz hergestellt, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern und Plantagen stammt.
Lyocell fühlt sich angenehm glatt an und ist relativ fest. Durch seinen seidigen Griff ist es sehr angenehm auf der Haut und kann für jedes erdenkliche Kleidungsstück eingesetzt werden.

Lyocell vereint die Eigenschaften bekannter Naturfasern perfekt: Es kühlt so wie Leinen, wärmt ähnlich wie Schafswolle und ist saugfähiger als Baumwolle. Lyocell ist die neue Zukunftsfaser und wurde wegen seines nachhaltigen Produktionsprozesses sogar von der Europäischen Union mit dem European Award for the Environment ausgezeichnet.

 

Was ist der Unterschied zwischen Lyocell und Tencel?

Kurz und knapp: Es gibt keinen Unterschied zwischen Tencel und Lyocell.
Tencel ist einfach der Markenname der österreichischen Firma Lenzing AG für den Faserstoff Lyocell. Findest du im Handel also ein Kleidungsstück mit der Auszeichnung „Tencel“, besteht es aus der Lyocellfaser.

Ist Lyocell / Tencel eine Naturfaser?

Lyocell ist eine sogenannte „Man-made Zellulosefaser“. Dabei handelt es sich um einen industriell hergestellten Stoff, der aus natürlichen Rohstoffen gewonnen wird.
Um Lyocell herzustellen, wird Eukalyptusholz genutzt, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Wie umweltfreundlich ist Lyocell?

  • Lyocell-Stoff ist natürlich biologisch abbaubar.

  • Bei der Produktion von Lyocell-Stoff fallen keine schädlichen Nebenprodukte an.

  • Der Anbau des Eukalyptusholzes erfordert keine künstliche Bewässerung oder Einsatz von Pestiziden, da Eukalyptus von Natur aus besonders schnell wächst.

  • Das verwendete Lösungsmittel wird nicht an die Umwelt abgegeben, da es immer wieder in der Produktion recycelt wird.

  • Die Produktion ist nicht sehr zeitintensiv. Insgesamt dauert der Prozess nur ca. zweieinhalb Stunden.

  • Im Vergleich zur Herstellung anderer Cellulosefasern wird bei der Produktion von Lyocell deutlich weniger Wasser und Energie verbraucht. Beispielsweise verbraucht die Lyocellproduktion im Vergleich zur Herstellung von Baumwolle nur ca. 1/10-1/20 des Wassers.

Schöne textur mit einem angenehmen Griff

Kleidung aus Lyocell überzeuget durch eine angenehm glatte Struktur, die für einen seidigen Griff sorgt. Lyocell lässt sich gut drapieren, ist weich, leicht und bequem. Dadurch ist Tencel eine beliebte Faser für fließende Kleider, Hemden, Blusen oder weite Hosen.

Blaues Kleid aus Tencel in großen Größen
1

Kleid

Weite Bermuda aus Lyocell
3

Bermuda

2

Tunika

Atmungsaktiv

Ein weiterer Vorteil von Tencel ist, dass der Stoff besonders atmungsaktiv ist. Deswegen werden Tencelfasern mittlerweile auch gerne bei Sportbekleidung eingesetzt.

Hohe Feuchtigkeitsaufnahme

Lyocell ist in der Lage, besonders viel Feuchtigkeit aufzunehmen und abzuleiten. Im Vergleich zu Baumwolle nimmt Lyocell etwa 50% mehr Wasser auf und gibt diese direkt an die Umgebung ab, wohingegen Baumwolle für den gleichen Effekt lange durchlüften müsste. Das sorgt für ein perfektes Hautklima. Ein praktischer Nebeneffekt: Durch den Abtransport der Feuchtigkeit ist der Stoff antibakteriell und verhindert unangenehme Gerüche.

Lange Haltbarkeit

Lyocell/Tencel ist lange haltbar und nutzt nicht schnell ab. Außerdem ist es sehr faltenbeständig.

Geeignet bei empfindlicher Haut

Durch die seidige Oberfläche und das gute Feuchtigkeitsaufnahmevermögen ist Lyocell besonders angenehm bei empfindlicher Haut.

Lyocell – der Allrounder!

Tencel wird mittlerweile für die unterschiedlichsten Zwecke eingesetzt. Egal ob Kleider, Blusen, Hosen, Hemden oder Funktionskleidung, Tencel kann überall eingesetzt werden, wo seine Eigenschaften benötigt werden. Aufgrund der vielen Vorteile der Faser setzen auch wir gerne Lyocell-Fasern in unseren Styles ein.

Wie wäscht man Lyocell / Tencel?

Da Lyocell ein recht feiner Stoff ist, empfehlen wir, ihn bei maximal 30 Grad zu waschen. Am besten drehst du das Kleidungsstück dabei auf Links und wählst den Woll- oder Schonwaschgang deiner Waschmaschine. Meistens ist Lyocell auch trocknergeeignet, achte aber trotzdem immer auf das Pflegeetikett und richte dich danach. Dann kann auch nichts schief gehen!

Wie bügelt man Lyocell / Tencel?

Zum Bügeln von Kleidungsstücken aus Lyocell empfehlen wir die kleinste Stufe ihres Bügeleisens zu verwenden, die Dampf erzeugen kann. Außerdem solltest du auch hier darauf achten, dass Kleidungsstück auf Links zu ziehen, um das Kleidungsstück zu schonen.
Wichtig ist, keine zu hohe Bügeltemperatur zu wählen, da Cellulosefasern dann verbrennen können.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen