Wickelkleid binden und kombinieren

Als Designerin Diane von Furstenberg vor 45 Jahren das Wickelkleid entwarf, war ihr noch nicht klar, welch maßgeblichen Einfluss sie damit auf die Modewelt haben würde. Denn bis heute gilt das Wickelkleid als absoluter Allrounder und sollte in keinem Kleiderschrank fehlen. Möchtest Du ein Wickelkleid kaufen? Dann erfährst du in diesem Artikel, ob es das Richtige für dich ist.

Wickelkleid für Damen: Merkmale

Wie der Name schon sagt, wird das Wickelkleid um den Körper gewickelt. Es wird ähnlich wie ein Bademantel angezogen, indem man zunächst nacheinander die Ärmel überstreift.  Anschließend eine legt man eine Lage Stoff vorne schräg über die eine Brust. Die andere Lage kreuzt man darüber, so dass die andere Brust verhüllt wird. Dann fixiert man die Lagen mit einem Band oder Gürtel.

Doch man muss nicht jedes Wickelkleid binden. Es gibt auch Varianten von Wickelkleidern, die wie ein normales Kleid angezogen werden, optisch jedoch genau wie ein Wickelkleid aussehen. Der Wickellook ist dann fest vernäht.

Auch der weibliche V-Ausschnitt ist ein typisches Merkmal vom Wickelkleid für Damen.

Das Wickelkleid als Allroundtalent

Wer sich dafür entscheidet, ein Wickelkleid zu kaufen, liegt in jedem Fall richtig. Vor allem mit einem schlichten oder dezent gemustertem Modell kannst Du nichts falsch machen. Diane von Furstenberg designte das Wickelkleid mit dem Hintergedanken, dass es sowohl den Männern ins Auge fallen soll, sich gleichzeitig aber auch für den Besuch bei der Schwiegermutter eignen muss – ein echter Allrounder also.

Mittlerweile gibt es das Wickelkleid für Damen in so vielen Ausführungen, dass du wirklich für jeden erdenklichen Anlass das richtige Modell finden kannst. So gibt es Wickelkleider nicht mehr nur aus Jersey, sondern auch in trendigen Materialien wie Samt oder Leinen. Du kannst dich auch zwischen verschiedenen Ärmellängen entscheiden und so das passende Wickelkleid für jede Jahreszeit finden. Während der klassische Entwurf knapp übers Knie ragt, gibt es längst auch Wickelkleider in längeren oder kürzeren Varianten.

Langes Wickelkleid
Wickelkleid aus der Anna Scholz Kollektion

Warum ein Wickelkleid für Mollige die perfekte Wahl ist

Wickelkleider in großen Größen sind perfekt dafür geeignet, kleine Problemzonen zu verstecken. Vor allem wenn du deinen Bauch etwas kaschieren möchten, solltest du unbedingt Wickelkleider kaufen. Durch die Wickelung wird deine Taille betont, gleichzeitig sorgen die Drapierungen und Falten dafür, dass der Bauch kleiner wirkt. Durch den V-Ausschnitt wird dein Oberkörper gestreckt und das Dekolleté hervorgehoben. Nicht zuletzt sind Wickelkleider in großen Größen auch besonders bequem. Oft sind sie aus elastischen Stoffen gefertigt, wodurch Bewegungsfreiheit garantiert wird. Daneben kannst du das Wickelkleid unterschiedlich eng binden, sodass du die Passform immer etwas anpassen kannst.

Wenn du trotzdem glaubst, dass ein Wickelkleid nichts für dich ist, dann liegst du wahrscheinlich falsch. Denn es gibt wirklich für jeden Körpertypen das richtige Wickelkleid. So gibt es Varianten mit luftigen, weiten Rockteilen, die breite Schenkel kaschieren oder Wickelkleider mit engen Rockteilen, die deine Kurven wunderbar betonen. So findest du garantiert das Wickelkleid, dass deiner Figur optimal schmeichelt, auch in großen Größen.

Mit einem Wickelkleid für Damen bist du also gleichzeitig flexibel, betonst deine Vorzüge und überzeugst mit einer femininen Figur.

Wickelkleid binden anschaulich erklärt
Die Schleife kann seitlich oder hinten geschlossen werden

Wickelkleider für verschiedene Anlässe

Egal ob Büro, Städtebummel oder die nächste Party, mit einem Wickelkleid bist du immer richtig angezogen. Denn das feminine Kleid ist nie aufdringlich und verleiht dir immer das gewisse Etwas.

Wickelkleider elegant stylen

Bei Wickelkleidern denkt man häufig an Strandkleider und Urlaubsfeeling. Doch es gibt auch Möglichkeiten, Wickelkleider elegant zu stylen und ein abendtaugliches Outfit zu kreieren. Das schaffst du zum Beispiel, indem du ein Wickelkleid aus Samt trägst oder auf unifarbene Wickelkleider in klassischen Farben wie Rot oder Schwarz setzt. In Kombination mit einer einfachen Strumpfhose und edlen Stiefeletten oder Pumps ist der perfekte Abendlook geboren.

Wickelkleider in der kalten Jahreszeit?

Wer glaubt, Wickelkleider sind nur etwas für den Sommer, der irrt! Denn zusammen mit Thermo-Strumpfhose und schönen Stiefeln kannst du ganz einfach einen herbstlichen Look gestalten. Bei einem kurzärmeligen Kleid einfach einen lässigen Strickcardigan überwerfen und fertig!

Wenn das nicht so dein Ding ist, kannst du dir natürlich auch ein langärmeliges Wickelkleid kaufen. Um zu verhindern, dass dir durch den großzügigen V-Ausschnitt zu kalt wird, kannst du ganz einfach ein schlichtes T-Shirt oder Top darunter ziehen oder dein Outfit mit einem voluminösen Schal abrunden.

Wickelkleider fürs Büro

Auch im Arbeitsalltag kannst  du unbesorgt zu einem Wickelkleid greifen. Dabei solltest du dich aber an den Dresscode der Firma halten. Wenn es bei euch etwas formeller zugeht, solltest du also nicht zu viel Ausschnitt zeigen und nicht unbedingt das kürzeste Wickelkleid kaufen. Auch von zu verrückten Mustern solltest du eher absehen. Wenn es bei dir im Job jedoch etwas lockerer ist, kannst du auch gerne mal aufregendere Farben wählen. Um den Look dann richtig businesstauglich zu machen, kannst du zum Beispiel einen schlichten Blazer zu deinem Wickelkleid kombinieren.

Solange du diese Punkte berücksichtigst, bist du eigentlich immer auf der sicheren Seite und kannst die Vorzüge vom Wickelkleid für Damen auch im Büro genießen.

Wickelkleid mit Schwalbenmuster

Gemusterte Wickelkleider

Wickelkleider gibt es in unzähligen Farben, Mustern und Ausführungen. Das gilt natürlich auch für Wickelkleider in großen Größen. Bei der Wahl des Musters und der Farben solltest du jedoch immer den Anlass im Hinterkopf haben und dein Outfit darauf abstimmen. Für die lockere Gartenparty darf es ruhig etwas knalliger und aufregender sein. Für die nächste Firmenfeier hingegen solltest du eher auf Wickelkleider in dezenteren Mustern und ruhigen Farben setzen. 

Um für das gewisse Etwas zu sorgen, kannst du dein Outfit dann mit etwas Schmuck und passenden Accessoires abrunden. Auf diese Weise kannst du schlichte Wickelkleider für alle erdenklichen Anlässe ganz einfach aufpeppen. Wie wäre es zur Abwechslung zum Beispiel mit einem pinken Blazer zum schwarzen Kleid? Oder kombiniere doch einfach mal eine auffällige Tasche zu einem zurückhaltendem Look, um ganz einfach zum Eye-Catcher zu werden.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen