Schlank aussehen in flachen Schuhen

High-Heels sehen immer toll aus, sind elegant, machen groß, lassen uns schlanker wirken – kurzum der perfekte Schuh. Aber flache Schuhe sind doch so viel bequemer! Wer also keine Lust auf hohe Hacken hat, aber trotzdem deren positive Effekte nicht missen will, für den gibt es da ein paar clevere Styling-Tricks.

Galonstreifen für ein schlankes Bein

Der aktuelle Galonstreifen-Trend schmeichelt allen Frauen, die gern flache Schuhe tragen. Der Streifen seitlich am Bein streckt unser Bein optisch in die Länge. Ein Trend, den man nicht verpassen sollte!

Bleiben Sie einfarbig

Monochrome Looks liegen nicht nur im Trend, sondern lassen Sie auch direkt größer und schlanker wirken. Tragen Sie von Kopf bis Fuß die gleiche Farbe, entstehen keine optischen Unterbrechungen, die die Figur verkürzen und gedrungen erscheinen lassen können. Wem das zu eintönig ist, der kann mit verschiedenen Stoffstrukturen experimentieren.

Tipp: Durch den Mix von groben und feinen Materialien wie beispielsweise Bouclé zur Jeans bekommt der Look das gewisse Etwas.

Flache Schuhe zum Kleid oder Rock

Ein Kleid sieht von Grund auf schon sehr feminin aus. Wenn man jetzt flache Schuhe zum Kleid kombiniert, sollte man auf hier darauf achten, dass die Beine optisch in die Länge gestreckt werden und nicht gestaucht wirken. Dadurch würde viel dieser weiblichen Ausstrahlung verloren gehen. Wie gelingt das?

Schuh und Strumpf gleichfarbig wählen

Schuhe in derselben Farbe wie die Strumpfhose sorgen optisch für ein verlängertes Bein. Am besten funktioniert dieser Trick mit einer Kombination aus schwarzem Strumpf und schwarzem Schuh oder auch mit nudefarbenen Pumps oder Stiefeletten zur hautfarbenen Strumpfhose. Natürlich kann man auch jede andere gleichartige Farbkombination wählen wie Dunkelbraun zu Dunkelbraun oder Marine zu Marine.

Schuhe in derselben Farbe wählen wie die Strumpfhose
Flache Schuhe zum Kleid sehen am besten aus, wenn sie die gleiche Farbe haben wie die Strumpfhose

Haut zeigen

Offene Schuhe, wie zum Beispiel Ballerinas oder Loafer, die viel vom Fußrücken zeigen, lassen den Fuß zierlicher erscheinen. In Kombination mit einer knöchelfreien, schmal geschnittenen Hose wirkt der gesamte Unterschenkel mit offenen Schuhen schmaler. Alternativ kann man den Blick auf die schmalste Stelle am Bein lenken: unsere Fesseln. 

Haut zeigen ist zugegebenermaßen eher etwas für wärmeres Wetter. Wer auch an kalten Tagen nicht auf seine Lieblings-Loafer verzichten will, kann hier wieder mit dem Ton-in-Ton-Trick arbeiten: einfach Socken oder Strumpfhose im Farbton der Schuhe wählen!

Fesseln zeigen
1

Jacke mit Animalmuster

2

Streifen-Tunika

3

Curvy Jeans

Eine betonte Taille streckt die Figur

Wer hätte nicht gerne schöne lange Beine? – Mit diesem Trick lassen wir Sie zumindest länger und schlanker wirken: Hosen mit hohem Bund machen endlos Beine. Aber auch Kleider mit hoher Taille oder generell taillenbetonte Outfits lassen die Beine länger erscheinen.

Wer es lieber lässig, taillen-unbetont und bunt mag und auch im Fußbereich eher ungern Haut zeigt, der sollte beim Übergang von Fuß zu Bein darauf achten, den optischen Kontrast möglichst dezent zu halten. Beispielsweise durch einen geraden oder sehr schmalen Hosenschnitt und Strumpf und der Wahl von Schuh und Hose in ähnlichen Farbnuancen.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen