Leinenkleider haben viele Vorteile

Leinenkleider in großen Größen sind in den warmen Sommermonaten sehr beliebt. Das ist nicht verwunderlich, denn das natürliche Material lässt unsere Haut atmen und gibt uns daher ein angenehmes Tragegefühl. Durch seinen leichten Glanz wirkt Leinen immer elegant und verleiht jedem Look eine hochwertige Note.

Leinen kann bis zu 35% an Luftfeuchtigkeit aufnehmen und ist daher perfekt als Sommerkleidung geeignet. Es handelt sich um eine natürliche Faser. Sie wird aus den Stängeln der Flachspflanze gewonnen. Die Fasern wirken keimtötend und laden sich kaum statisch auf. Schmutz weist Leinen sehr gut ab. Das Material wird sehr viel umweltschonender verarbeitet als Baumwolle.

Doch Leinen hat auch einige Nachteile: Es knittert schnell, lässt sich schlecht bügeln und ist kaum elastisch. Auch ist das Färben von Leinenstoffen nicht so einfach.

Wir von Ulla Popken haben daher beschlossen, in einige unserer Leinenkleider in großen Größen einen Anteil an Kunstfasern einzuarbeiten. Die künstliche Faser Polyamid gibt dem Material eine bessere Standhaftigkeit, so dass unsere Kundinnen mehr Freude an der Kleidung haben. Das Material ist empfindlich gegenüber Reibung, Handwäsche sollte demnach vermieden und der Schonwaschgang bevorzugt werden.

Leinenkleider in großen Größen

Leinenkleid mit Bindegürtel
Perfekt für den X-Figurtyp sind Leinenkleider mit Bindeband

Unsere Leinenkleider in großen Größen stehen allen Figurtypen gut. Viele Leinenkleider-Modelle sind in einer A-Form leicht ausgestellt geschnitten. Sie kaschieren dadurch Pölsterchen im Bauch- und Hüftbereich perfekt und passen so hervorragend zum A- und O-Figurtyp.

Wer bei einer X-Figur seine Taille betonen möchte, wählt am besten ein Modell mit Bindeband oder Gürtel in der Körpermitte.

Gerade geschnittene Leinenkleider gleichen bei einer V-Figur starke Schultern aus und stehen auch dem H-Figurtyp besonders gut.

Leinen bei selection

Entdecken Sie die verschiedenen Interpretationen des Trend-Materials „Leinen“ bei unserer Premium-Marke selection by Ulla Popken. Bei vielen unserer Blusen, Longblazern, Kleidern verwenden wir ausschließlich feines Leinen und legen großen Wert auf Qualität und Tragekomfort.

Leinenkleider kombinieren

Was trägt die Frau zum gemütlichen Leinenkleid? Die Möglichkeiten sind hier äußerst vielfältig. Sportlich feminin wird das Leinenkleid mit einer Jeansjacke getragen. Elegant wird das Outfit, wenn ein Blazer zum Kleid kombiniert wird. Dieser kann gern länger geschnitten sein. Auch ein Blouson passt gut zum Leinenkleid und ist aktuell total angesagt.

Sofern es sich um ein schlichtes Leinenkleid handelt, wir der Look mit einem edlen Tuch, einer längeren Kette oder einem feinen Schal perfekt!

Leinencrashkleid zur Jacke in Pink
2

Leinencrashjacke

1

Leinencrashkleid

Die passenden Schuhe zum Kleid

Unsere Leinenkleider ab Größe 42 reichen in ihrer Länge mindestens bis zum Knie. Die Beine wirken länger, wenn ein Schuh mit Absatz dazu getragen wird. Der flache Ballerina hingegen lässt die Figur eher gestaucht wirken.

Wer dennoch nicht auf einem Schuh mit Absatz laufen möchte oder kann, ist im Sommer mit nudefarbenen Modellen gut beraten. Gern können diese mit Schleifen, Pailletten oder anderen Details versehen sein. Schuhe in hellen Beigetönen strecken optisch den Fuß, da sie keine Unterbrechung zum hautfarbenen Bein liefern.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen