Entdecke die Eigenschaften von Viskose

Ohne Viskose läuft im Modebusiness nichts mehr! Elegante und zugleich bequeme Looks können mithilfe der Viskosefasern optimal realisiert werden. Du glaubst gar nicht, wie viele Deiner Kleidungsstücke tatsächlich aus diesem Stoff bestehen. Neben Kleidern, Röcken oder Blusen haben auch viele Hosen Viskose als Hauptbestandteil. Der Grund liegt in den positiven Eigenschaften von Viskose gegenüber anderen Stoffen.

Positive und negative Eigenschaften von Viskose

Wolle, Baumwolle oder Leinen? Nein! Häufig handelt es sich bei den vermeintlich klar erkennbaren Stoffen um Viskosefasern. Zu den Eigenschaften von Viskose – der sogenannten „Kunstseide“ – gehören zunächst die Hautfreundlichkeit als Folge des naturgegebenen Grundstoffes.

Faszinierend ist an der Viskosefaser außerdem die hohe Saugfähigkeit.  Hierdurch kann man unangenehme Gerüche vermeiden. So bildet die Kleidung auch bei warmen Temperaturen den optimalen Modebegleiter für dich. Hinzu kommt das tolle Tragefühl von Viskose. Das Material ist weniger elastisch und fällt daher locker und luftig. Außerdem sind die Fasern sehr strapazierfähig. die Lebensdauer ist aus diesem Grund entsprechend länger als bei vergleichbaren Stoffen. Du siehst also:  In Viskose kann man sich rundum wohl fühlen!

Viskose hat leider den Nachteil, dass das Material beim Waschen stets ein wenig einläuft. Man sollte Mode daher am besten gleiche eine Nummer größer kaufen. Die unbeliebte Knötchenbildung des Stoffes kann man reduzieren, indem die Kleidungsstücke für das Waschen auf links gedreht werden. 

Was ist Viskose?

Sagt Dir die Bezeichnung „Rayon“ noch etwas? Das ist die veraltete Bezeichnung der Viskosefaser. Diese hat sich nach der Entdeckung im 19. Jahrhundert verbreitet. Doch was genau ist Viskose eigentlich? Bei dem Material handelt es sich um eine künstlich hergestellte Faser, die auf dem natürlichen Stoff Zellulose basiert. Diese Naturfaser wird wiederum aus Holzbestandteilen gewonnen. So lässt sich die Ähnlichkeit zu Baumwolle erklären. Viskose bildet für die Textilbranche einen sehr wichtigen Bestandteil, da die Eigenschaften von Viskose die positiven Merkmale von Baumwolle und Seide miteinander kombinieren.

Ist Viskose eine Naturfaser?

Eigentlich sollte diese Frage einfach zu beantworten sein. Jedoch führt die Klassifizierung der Viskosefaser häufig zu Verwirrung. Obwohl sich „Kunstseide“ als Synonym für Viskose im Sprachgebrauch etabliert hat, lässt sich festhalten, dass das Material überwiegend zu den Naturfasern zählt.

Auch wenn Viskose nicht vollständig aus natürlichen Fasern besteht, ist mit Zellulose als naturgegebener Grundstoff der naturelle Bestandteil nicht zu verkennen. Ganz genau genommen kann Viskose jedoch nicht eindeutig den synthetischen oder natürlichen Fasern zugeordnet werden. Zwar sind naturgegebene Stoffe die Materialbasis, jedoch erfordert die Weiterverarbeitung der Zellulosefasern komplexe chemische Prozesse. Folglich bilden Viskosefasern eine Kombination aus den beiden Stoffkategorien, wodurch Viskose ein so besonderes Material ist.

Viskose waschen

Du hast ein tolles, neues Kleidungsstück ergattert und möchtest es am liebsten sofort anziehen. Vorher nur noch eben einmal durchwaschen. Beim Aufhängen an der Wäscheleine fällt Dir sofort auf- Da ist etwas schiefgelaufen! Kennst Du das auch? Nicht selten führen Fehler bei der Textilpflege zu ärgerlichen Materialänderungen. Besonders der edle Look von Viskose bedarf entsprechender Pflege.

Achte neben der Verwendung eines Wäschenetzes auf die Einstellung des Schonwaschganges bei 40 Grad. Zudem ist ein Feinwaschmittel zu empfehlen, da die Viskosefasern so nur geringfügig angegriffen werden. Im Anschluss an den Waschvorgang solltest Du Bekleidung noch nass in Form ziehen. Und: Bloß nicht auf die Schleuderfunktion oder den Trockner zurückgreifen!

Bügeln lässt sich das Material am besten, wenn noch etwas Feuchtigkeit vorhanden ist und ein Tuch als Schutz zwischen dem Bügeleisen und den Viskosefasern verwendet wird. Grundsätzlich ist Viskose sehr umgänglich, sodass auch Wäschemuffel wenig Probleme bei der Pflege haben.

Diese Beiträge könnten Dir auch gefallen