Ulla Popken Magazin

Zeitlos schön: der Norweger-pullover

Der klassische Norweger Pullover fällt durch ein typisches, großes Muster direkt ins Auge. Geometrische Muster sind hier sehr angesagt, häufig findet man aber auch Tiermotive wie Rentier, Elch oder Schneeflocken. Häufig finden sich neben geometrischen Mustern Motive wie Rentier, Hirsch, Elch oder Schneeflocken.

Der Ursprung von Norweger Pullovern liegt in Island, der Name trügt demnach, denn mit Norwegen hat der Pullover wenig zu tun. Es fällt auf, dass die Motive wie Rentier und Elch eher in den Winter und zur Weihnachtszeit passen. Wir verbinden diese Tiere mit Skandinavien, daher kommt von dieser Seite ein Bezug zum Namen in Betracht. Im Sommer tragen wir den Pullover mit diesen typische nordischen Mustern eher nicht. Verwendet wird vor allem grobe und dicke Wolle, daher sind Pullover im Norwegerstil perfekt für das winterliche Wetter und Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Norweger Pullover lassen sich vor allem lässig für den winterlichen Freizeitlook stylen. Eine Jeans ist der beste Kombinationspartner.

Norweger-Muster zu Hause tragen

Da geometrische Norweger-Muster sehr dekorativ sind, findest du  diese natürlich nicht nur bei unseren Pullovern. Auch unsere kuschelige Homewear darf gern mit dem schönen Design glänzen: